Krupp Titan SWL 80
Geschichte, Bau, Bilder, Informationen

 

Die Anmeldung zum Contest war rausgeschickt und ich hatte immer noch keinerlei Ahnung was ich eigentlich bauen sollte. Also rein ins Auto, durch sämtliche bausatzführenden Geschäfte in der Umgebung gezogen und schließlich bei Karstadt meinen Favoriten gefunden: einen Krupp Titan im Set mit passendem Anhänger. Um es gleich vorweg zu nehmen: ich hab es schlicht und einfach verpennt den Anhänger rechtzeitig fertig zu bekommen und so wird er wohl in den kalten Wintermonaten noch gebaut werden.
 

Zuhause angekommen, die Schachtel geöffnet und erst mal echte Zweifel bekommen ob ich so' nem Ding überhaupt gewachsen bin. Also ging es erst noch mal ins MB, ein paar Modelle der Profis anschauen und Mut tanken. Der Bau begann mit dem Zusammenbau des Chassis an das die Achsen , Tankhalterungen usw. angeklebt wurden; die Tanks wurden separat verspachtelt und lackiert. Das fertige Fahrgestell habe ich schließlich ausgiebig gealtert, nur um schließlich hocherfreut festzustellen dass man nachher überhaupt nichts mehr davon sehen kann. Aber egal, weiter ging es mit dem sehr schön detaillierten Motor der sich so über seine Alterungen freute dass er gar nicht daran denken wollte in den Tiefen des Chassis zu verschwinden und unter ziemlicher Spannung verklebt werden musste. Probleme bereitete mir auch die Lenkung und die drehbaren Vorderräder, deren Befestigungszapfen eindeutig unterdimensioniert ausfallen. Aber letztendlich ging dann doch alles gut und als das ganze auf eigenen Rädern stand war das Schlimmste überstanden. Als nächstes wurde die Pritsche zusammengebaut die dank ihrer hervorragenden Passgenauigkeit fast schon ohne Klebstoff auskommen würde. Nach dem Lackieren wurde auch hier gealtert um eine Oberfläche zu erreichen die an lackiertes Holz erinnern sollte und sich durch den Glanzgrad vom Führerhaus unterscheiden sollte. Es sieht zwar nicht so ganz aus wie ich es mir vorgestellt hatte, aber ich war trotzdem zufrieden und so kam als nächstes die Inneneinrichtung des Fahrerhauses dran, die nach der Fertigstellung ebenfalls noch leicht gealtert wurde. Das mehrteilige Fahrerhaus habe ich um die Inneneinrichtung herum ausgerichtet und verklebt und schließlich dunkelrot lackiert; Kotflügel und die verspachtelte Stoßstange bekamen einen schwarzen Farbüberzug. Kniffelig wurde es noch mal als die Kotflügel an Schnauze und Fahrerhaus geklebt werden mussten, da die lackierten Teile stumpf aufeinander verklebt werden mussten. Aber auch das war schließlich geschafft und mit Farbpigmentstaub wurde an verschiedenen Stellen Verschmutzungen und Rostspuren aufgetragen. Die umlaufenden Chromleisten wollte ich eigentlich mit Bare Metal Foil darstellen; die ich noch hatte war allerdings nicht anschmiegsam genug und so griff ich hierfür schließlich auf einen silbernen Lackstift zurück. Schließlich wurde noch die verspachtelte Plane Beige lackiert, schattiert und Ösen und Schnüre farblich abgesetzt.

Der Bau war zwar stellenweise recht knifflig, aber das würde ich eher auf meine Unerfahrenheit zurückführen und das fertige Modell entschädigt sowieso für alles. Die Revell´schen Oldtimertrucks werden zur Zeit in vielen Geschäften zum Sonderpreis verschleudert; wer noch keinen hat sollte zugreifen.

 

Kategorie......... Truck & Trailer
Modell.............. Krupp Titan SWL 80
Bausatz........... Revell Nr. 7559
Masstab.......... 1/24
Erbauer........... Dude
Datum............. Juli 2003



 

 


© 2000-2005 Modellbau-World.de